Seite wählen

Über uns

Das Tanzcasino Hagen

Die ersten Vorläufer des „Casino Tanz-Clubs“ wurden bereits 1974 gegründet. Damals noch beim TSV Fichte Hagen beheimatet, wechselte der Club 1976 zum TSV Hagen, um eine größere Mitgliederzahl anwerben zu können. Dieses Vorhaben ist gut gelungen, gehörten doch zu Spitzenzeiten über 150 Mitglieder der Tanzabteilung an.

Im Laufe der Zeit konnten einige namhafte Trainer verpflichtet werden, wodurch der Casino Tanz-Club in der Lage war, nicht nur selber Paare für Meisterschaften zu qualifizieren, sondern sogar selber Meisterschaften auf Landesebene auszurichten. Hier seien nur einige Trainer beispielhaft genannt:

  • Hannelore und Eberhard Wanke (Deutsche Vize-Meister Standard 1973 und 1974)
  • Karl Breuer (Weltmeister Kombination 1960, Weltmeister Latein 1961, Deutscher Meister Standard 1958, 1968 und 1969)
  • Ingrid und Bernd Bork (1981-1985 Landesmeister NRW)

Im Laufe der Zeit veränderte sich jedoch die Mitgliederschaft, und mit ihr auch die Zielsetzung des Tanzclubs. Auch, wenn wir heute mit Gunda Jockenhövel – einer ehemaligen Turnier-Tänzerin mit langjähriger Erfahrung – immer noch über eine erstklassige Trainerin verfügen, so liegt der Anspruch jedoch nicht mehr bei der Turnier-Teilnahme, sondern vielmehr bei der Verbesserung des eigenen Tanzstils und dem Erlernen neuer Figuren in lockerer Atmosphäre.

Unser Angebot

Der Langsame Walzer, auch Englischer Walzer (engl.: Slow Waltz, auch English Waltz) ist ein Gesellschafts- und Turniertanz im 3/4-Takt. Der Langsame Walzer ist einer der klassischen Standardtänze und wird normalerweise bei einem Tempo von etwa 30 Takten pro Minute getanzt.

-Wikipedia

Slowfox (auch Slow Foxtrott) ist ein Standardtanz, der im 20. Jahrhundert in England aus dem Foxtrott entstand. Da der Slowfox sowohl technisch als auch musikalisch sehr anspruchsvoll ist, wurde er nicht ins Welttanzprogramm aufgenommen. So wird er in Tanzschulen erst in sehr weit fortgeschrittenen Kursen unterrichtet.

-Wikipedia

Der Quickstepp (englische und traditionelle Schreibweise: Quickstep) ist ein Standardtanz und hat sich aus Foxtrott und Onestepp entwickelt. Die ursprüngliche englische Benennung Quick Foxtrot and Onestep wurde zusammengezogen und die Bezeichnung Quickstep (in reformierter Rechtschreibung Quickstepp) etablierte sich.

-Wikipedia

 

Tango, auch Internationaler Tango, Europäischer Tango, Standard-Tango, Englischer Tango oder Ballroom Tango (ballroomist die englische Bezeichnung der Standardtänze) genannt, ist ein Gesellschaftstanz und Turniertanz, der paarweise getanzt wird.

-Wikipedia

Die Rumba ist ein Paartanz kubanischer Herkunft, der etwa seit dem letzten Drittel des 20. Jahrhunderts in vielen Industrieländern zu den Gesellschafts- und Turniertänzen zählt. Rumba wurde vom World Dance Council zum Tanz des Jahres 2013 erklärt.

 

-Wikipedia

Der Samba, auch die Samba[1], (portugiesisch o samba, häufig auch „die Samba“) ist ein Gesellschaftstanz im 2/4-Takt, der sich aus dem im Laufe des 19. Jahrhunderts entstandenen gleichnamigen brasilianischen Volkstanz mit afrikanischen Wurzeln entwickelte.

-Wikipedia

Der Cha-Cha-Cha ist ein moderner, paarweise getanzter Gesellschaftstanz kubanischen Ursprungs.

Der Cha-Cha-Cha in seiner weltweit verbreiteten westlichen Variante gehört zu den lateinamerikanischen Tänzen des Tanzsports und wird als Bestandteil des Welttanzprogramms in Tanzschulen unterrichtet. Die ursprüngliche kubanische Form des Cha-Cha-Chas unterscheidet sich in Technik und Figurenrepertoire stark vom heutigen Turniertanz und ist in der spanischen Schreibweise Cha-cha-chá  in der modernen Salsa-Szene anzutreffen.

-Wikipedia

Jive ist ein Gesellschafts- und Turniertanz im 4/4- Takt, der ternär geteilt wird. In Tanzschulen wird er bei ca. 32 bis 44 Takten pro Minute getanzt, auf Turnieren bei 42 bis 44 Takten pro Minute. Der Jive gehört zu den lateinamerikanischen Tänzen.

-Wikipedia

Unser Angebot liegt nicht im sportlichen Wettkampf-Bereich, sondern im privaten Tanzsportvergnügen von Durchschnittstänzer*innen. Jenseits von Tanzschul-Kursprogrammen erfahren Tanzbegeisterte zusammen mit Partnerinnen und Partnern in unserer Tanzsportabteilung regelmäßig, nachhaltig und losgelöst von Kurszwängen entspannte Anleitung und Support. Sie finden zu einer neuen individuellen Qualität des Tanzens und einem eigenen Tanzstil.

Das auf ADTV-Figuren basierende Schrittfolgen-Programm wird nicht in zeitlich limitierten Kursen trainiert, sondern das ganze Jahr über außerhalb der Ferien kontinuierlich und beständig gefestigt und wiederholt.

Somit sind die Trainingsstunden auf Nachhaltigkeit und Langfristigkeit angelegt, dabei wird auf Haltung und Fusstechnik geachtet.

Es geht also nicht darum, in einer festgelegten Zeit eine bestimmte Anzahl neuer Schrittkombinationen oder Figuren zu erlernen. Ein individuelles Lerntempo wird in einem gemeinsamen Gruppenfortschritt möglich, weil in einem individuell vorhandenen Grundprogramm neue Schrittfolgen auf- oder eingebaut werden.

Somit bietet unser Angebot ausgezeichnete Wieder- und Quereinsteigermöglichkeiten für Tänzerinnen und Tänzer mit unterschiedlichen Tanzfortschritten, die die Auffrischung und Fortführung für ihre Tanzsportbegeisterung suchen.

In aufgeschlossener und freundlicher Atmosphäre pflegt die Gruppe kontinuierlich den Tanzsport, ohne befürchten zu müssen, dass einzelne Paare kaum Fortschritt wegen gelegentlicher Abwesenheiten haben.

Die Kosten

Wir sind eine Abteilung des TSV Hagen 1860. Mit dem Beitritt zum Tanzcasino Hagen ist daher auch die Mitgliedschaft im TSV Hagen 1860 erforderlich.

Zusätzlich zum Vereinsbeitrag des TSV Hagen 1860 e.V. erhebt die Tanzsport-Abteilung einen eigenen Beitrag in Höhe von 27,50 € pro Quartal.

Der TSV Hagen 1860

Der TSV Hagen 1860 ist einer der größten Hagener Sportvereine. Seit seiner Gründung 1860 ist der Verein zu einem Sportanbieter gewachsen, der sowohl Tradition als auch moderne Fitnesstrends verbindet. In nun über 23 Abteilungen und einem umfangreichen Kursprogramm findet jeder sein Sportangebot, egal ob Leistungs-, Breiten- oder Gesundheitssport. 

Hier geht es zur Homepage des Vereins: TSV Hagen 1860